Ist eigentlich mein Lieblingspudding neben Flan, aber der dauert mir immer zu lange.

Der Trick: Mit einem Päckchen Käsekuchenhilfe oder 4 Blatt weißer Gelatine kann man ihn als schnelle Käsekuchenfüllung auf einem fertigen Tortenboden verwenden. (mehr…)

Ist schnell zwischendurch gemacht und kann (am besten am nächsten Tag) zur Buttercrèmetorte weiterverarbeitet werden. Hält sich als Kuchen eine Woche und bleibt saftig. Achtung: Die Menge ist für eine Spring- oder Kranzform von 20 cm Durchmesser berechnet. Form fetten, mit Paniermehl ausstreuen. (mehr…)


Kennt das noch jemand? Es fiel mir wieder ein, als ich überlegte, was meine Tante (Jahrgang 1908) früher mit altbackenen Brötchen gemacht hat. Heute wirft man sie einfach weg, aber vielleicht können ja auf diese Weise einige gerettet werden.

Foto: jspatchwork, Wikimedia Commons

  (mehr…)

Zeit braucht es nur zum Gehen, der Rest dauert allerhöchstens 10 Minuten. Ordnungsgemäß aufbewahrt, hält es sich vier Tage, ohne auszutrocknen – so alt wird es aber nie. Ich backe es immer in einer Rehrückenform, da hab ich hinterher genau die richtige Scheibendicke.

Kein Vorteig, uff. Alles zusammen in die Rührschüssel geben, bitte nur aufpassen, dass Hefe und Salz nicht vor dem Verrühren zusammenkommen. (mehr…)

 

 

 

 

Ein herzhaftes Winter-Essen aus dem Vorrat.

Foto: Suvi Korhonen,  GNU-Lizenz

(mehr…)

Bienmesabe heisst übersetzt “schmeckt mir gut”. Das Hüftgold-Rezept schlechthin von Juana. Die Menge reicht für eine Fußballmannschaft…

½ l Wasser + 750 g Zucker

erhitzen, bis sich der Zucker löst. (mehr…)

500 ml Milch und

4-6 El Honig

aufkochen.

Foto: Geezer Butler, Wikimedia Commons

(mehr…)

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.